Faszination Airport – Musikzug Bad Lippspringe auf Tour am Main

Es hat schon etwas majestätisches, wenn ein Airbus 380 an einem vorbeirollt. Diese Erfahrung machten rund 30 Musikerinnen und Musiker des Musikzuges Bad Lippspringe und ihre Partner bei ihrem zweitägigen Ausflug nach Frankfurt und Hochheim am Main. Nach einem umfangreichen Tapetenbarfrühstück im wunderschönen Marburg stand zunächst die Besichtigung des viertgrößten Flughafens in Europa auf dem Programm, das von Norbert Brunsch und Hendrik Tasche ausgearbeitet wurde. 80000 Mitarbeiter, jede Minute Starts und Landungen und räumliche Dimensionen, die man sich kaum vorstellen kann, beeindruckten die Badestädter doch sehr. Höhepunkt dieser Besichtigung war dann der Besuch einer der vier Feuerwachen auf dem Frankfurter Flughafen. Die Kameraden der Flughafenwehr ließen es sich dann auch nicht nehmen, den Musikerinnen und Musikern die Technik der großen Löschfahrzeuge vorzustellen, die mit ihren über 1000 PS rund 1,8 Millionen Euro kosten. Beschaulicher ging es danach im benachbarten Hochheim zu, einem bekannten Weinanbaugebiet dieser Region. Eine Stadtführung, die zünftige Winzervesper und eine Weinverkostung rundeten das Programm ab. Der zweite Tag stand dann noch einmal ganz im Zeichen des Weinanbaus. Während die Erwachsenen bei Sonnenschein eine Planwagenfahrt durch die Weinberge machten, konnte sich die Musikzugjugend im Segwayfahren versuchen, bevor es am Nachmittag wieder in die ostwestfälische Heimat ging. Ein letzter Stopp wurde dann noch im Nationalparkzentrum Kellerwald/Edersee gemacht, wo Kaffee und Kuchen sowie ein Film in 4D über den Naturpark auf die Reisegruppe wartete.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr steht vor dem Giganten der Feuerwehrfahrzeuge auf dem Flughafen Frankfurt am Main.

Die Sommerpause ist vorbei!

Nach unserer kleinen Sommerpause beginnen wir am kommenden Dienstag wieder mit den Proben um 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.
Das Nachwuchsorchester fängt eine Woche später am 05. September mit den Proben an.

Ein Konzert auf der Adlerwiese im Rahmen der Landesgartenschau am 23.September um 15:00 Uhr steht als nächster Termin an. Die Besucher erwartet ein bunter Mix aus unserem aktuellen Programm.

 

Die Vorbereitungen auf die Schützenfest-Saison haben begonnen

Endlich wieder Schützenfest !!!

Neue Märsche und Stimmungslieder stehen bei den Proben auf dem Programm.
Bei Marschproben auf dem Schulhof werden Fitness und Ausdauer trainiert 🙂

 

Wir starten in die Schützenfest-Saison in Oerlinghausen.
Wir freuen uns auf viele Schützen und Festbesucher, vor allem beim Großen Zapfenstreich auf dem Schützenplatz und bei unserem Konzert am Sonntag auf dem Parkplatz am Amtsgarten.

 

Gelungener Auftakt in die neue Saison auf der Landesgartenschau

Zum Tag der Schützen gehört natürlich auch zünftige Marschmusik. So hat unsere Saison 2017 mit einem Marschkonzert auf der Bühne der Adlerwiese im Rahmen des Tages der Schützen auf der Langdesgartenschau begonnen. Für die kommende Saison haben wir unser Repertoir an Märschen aufgestockt, mit dem wir den Besuchern der Landesgartenschau und allen Schützen ein abwechslungsreiches Programm geboten haben.

Terminankündigung:

An Muttertag, Sonntag den 14.05.2017, möchten wir allen Besuchern der Landesgartenschau mit einem abwechslungsreichen Konzert aus Märschen aber auch konzertanten Stücken aus den Bereichen Film, Rock und Pop usw. einen schönen Vormittag bescheren. Beginn ist um 11:30 Uhr auf der Adlerwiese.

 

 

 

Musik verbindet – Feuerwehrzüge begeistern Konzertpublikum

Unter dem Motto „Musik verbindet“ präsentierte sich der Spielmannszug der Feuerwehr Bad Lippspringe bei seinem diesjährigen Benefizkonzert zu Gunsten des Westfälischen Kinderdorfes Lipperland. Rund 200 Zuhörer erlebten einen interessanten Musikgenuss, der die Vielfalt der Spielmannszugmusik eindrucksvoll zeigte. Beginnend mit dem Marsch Musikantentreffen von Sigfried Rundel ging man schnell über in den Bereich der Populärmusik. Die Titelmelodie aus dem Musical Tarzan, Lord of the dance und ein Medley aus Hits von Wolfgang Petry sorgten beim Publikum für tosenden Applaus. So hatten es auch die Moderatoren des Abends Christian Landerbarthold und Andreas Tasche, musikalischer Leiter des Spielmannszuges, nicht so schwer, das Publikum in das Konzert mit einzubinden.

 

Ein Höhepunkt des Abends war dann sicherlich ein Ausblick in die Zukunft des Spielmannszuges. Unter dem Motto „Der ferngesteuerte Spielmannszug“ steuerte Wehrführer Michael Heck mithilfe einer Fernbedienung die musikalische Interpretation des Marinemarsches „Gruß an Kiel“.

 

 

Im zweiten Teil des Konzertes hatte sich der Spielmannszug Unterstützung des eigenen Musikzuges geholt. Unter der Leitung von Sabine Bunte setzte sich die Blaskapelle mit Stücken wie „Highlights from Robin Hood“, „funky afternoon“, „fade of the goods“ und dem Dessauer Marsch in Szene. Brillant an der Solotrompete Hendrik Tasche. Im Schlussdrittel des Konzertes zeigten beide Musikgruppen dann noch, dass Spielmannszug und Musikzug auch gut harmonieren können. Mit „Gruß an Würzburg“, „Schön ist die Jugend“ und dem „Westfalen Gruß“ entließen die 60 Musikerinnen und Musiker die Zuhörer in die Aftershow-Party, die musikalisch von der feuerwehreigenen Dixieband gestaltet wurde.

Musikzug blickt auf ein ereignisreiches Jahr – Jahreshauptversammlung mit Ehrungen und Wahlen

Mit einem Blick auf das vergangene Jahr begrüßten Zugführerin Petra Tasche und Dirigentin Sabine Bunte die Musikerinnen und Musiker zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Feuerwehrmusikzuges Bad Lippspringe. Sabine Bunte hob in ihrem Rückblick besonders die beiden Konzerte im Frühling und in der Weihnachtszeit heraus, die beim Badestädter Publikum sehr gut angekommen waren. Mit zurzeit 35 aktiven Musikerinnen und Musikern startet das Orchester in die kommende Saison, die vor allem durch zwei Konzerte auf der Landesgartenschau und die traditionellen Schützenfeste in Oerlinghausen und Bad Lippspringe geprägt ist. In diesem Zusammenhang betonten Petra Tasche und Sabine Bunte den Stellenwert der wöchentlichen Proben und appellierten an die Anwesenden, regelmäßig an den Übungsabenden teilzunehmen. Langfristiges Ziel muss es sein, so ist sich der Musikzugvorstand einig, wieder mehr Nachwuchs in die eigenen Reihen zu bekommen oder vielleicht ehemalige Musikerinnen und Musiker wieder für die Musik zu begeistern. Dass man hier auf einem guten Weg ist, unterstrich Jugendkoordinatorin Meike Lüning, die ihren Bericht zur Jugendarbeit abgab. Hier will man vor allem versuchen, weitere Kooperationen mit den örtlichen Schulen zu schaffen und bestehende Kontakte auszubauen. Neben dem Blick nach vorne, gab es in diesem Jahr wieder Ehrungen und Wahlen. Stefan Hauk und Jürgen Gröne wurden in ihren Vorstandsämtern bestätig. Svenja Tasche wurde für 10 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. 15 Jahre gehört Christian Landerbarthold dem Musikzug an. Thomas Aue spielt seit 20 Jahren im Orchester mit. Die 35 jährige Mitgliedschaft teilen sich Zugführerin Petra Tasche und Andreas Walter. Klaus Ackemann ist bereits 40 Jahre aktiv. Auf stolze 50 Jahre kann Wilfried Böddecker zurückblicken, der sich über eine ganz besondere Auszeichnung freuen konnte. Abgerundet wurde der Abend durch einen Ausblick auf die nächste Musikzugfahrt, die für den Herbst vorgesehen ist und von Norbert Brunsch und Hendrik Tasche geplant wird.

 

Ausgezeichnete Musikerinnen und Musiker (von links):
Jürgen Gröne, Stefan Hauck, Klaus Ackemann, Christian Landerbarthold, Andreas Walter,
Wilfried Böddecker, Svenja Tasche, Petra Tasche, es fehlt Thomas Aue

Wir bereiten uns gemeinsam mit dem Spielmannszug auf das Benefizkonzert vor

Es kommt nicht sehr häufig vor, dass über 50 Musikerinnen und Musiker im großen Saal des Feuerwehrgerätehauses proben. Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit. Spielmannszug und Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lippspringe bereiteten sich gemeinsam auf das Benefizkonzert des Spielmannszuges am Samstag, den 18. März 2017 im Kongresshaus der Badestadt vor. Unter der Leitung von Andreas Tasche und Sabine Bunte wurde ein attraktives Programm zusammengestellt, das die Musik von Tambourcorps und Blaskapellen vereint. Neben flotten und schwungvollen Märschen erwarten die Zuhörerinnen und Zuhörer auch Medleys bekannter Künstler sowie Film und Musicalmelodien. Freuen darf man sich auch auf das eine oder andere musikalische Solo und einige humoristische Einlagen der Akteure. Der Erlös des Benefizkonzertes geht an das Westfälische Kinderdorf Lipperland, dessen Arbeit am Konzertabend ebenfalls vorgestellt wird. Karten gibt es an der Abendkasse sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Andreas Tasche dirigiert den Spielmannszug und den Musikzug
bei den gemeinsamen Musikstücken des Benefizkonzertes.